Neue Regelungen zum Mutterschutz ab 2017

news-neue-regelung-im-mutterschutz-2017-webAm Mittwoch, den 4. Mai 2016, hat das Bundeskabinett Änderungen des Mutterschutzes beschlossen. Vorgesehen ist die Ausweitung des Mutterschutzes auf Schülerinnen, Studentinnen und Auszubildende sowie auf weitere Berufsgruppen wie z.B. Teilnehmerinnen des Bundesfreiwilligendienstes. Auch neu ist die Verlängerung des Mutterschutzes nach der Geburt eines Kindes mit Behinderung auf 12 Wochen. Zusätzlich soll es einen Kündigungsschutz geben für Frauen, die eine Fehlgeburt nach der 12. Schwangerschaftswoche haben. Gelten sollen die Neuerungen voraussichtlich ab 1. Januar 2017. Dann informieren wir Sie gern an dieser Stelle über die Details der gesetzlichen Änderungen.

Weitere Informationen zur Entscheidung des Bundeskabinetts am Mittwoch finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend