Veranstaltungshinweis: Flüchtlinge@Work – So geht’s ganz konkret

Einladung_11_Header_final

Die Bereitschaft von Unternehmen, Flüchtlinge zu beschäftigen, ist groß. Ebenso groß ist auch der Informationsbedarf. Hier setzt das Fürstenberg Institut mit Unterstützung von Hamburger Verbänden / Stiftungen an. Mit der interaktiven Informationsveranstaltung „Flüchtlinge@Work – So geht’s ganz konkret“ am Donnerstag, den 21.04.2016 um 16 Uhr zeigen wir ganz konkrete Wege und Möglichkeiten auf, wie die Beschäftigung von Flüchtlingen gelingen kann.
Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein. Lassen Sie sich von Umsetzungsexperten und Erfahrungsberichten aus der Praxis informieren und inspirieren. Vorgestellt werden erfolgreiche Projekte, die zeigen, wie die betriebliche Integration von Zuwanderern umgesetzt oder unterstützt werden kann. Mit dabei sind u. a. W.I.R. – work and integration for refugees, ImpactDOCK Hamburg – Cross-Mentoring von qualifizierten Zuwanderern und Hamburger Unternehmen, die Handelskammer Hamburg, LibertA, Wir geben Flüchtlingen eine Stimme – Sprach-App zum Deutschlernen und die Hamburger Sparkasse.

Veranstaltungsort & Anmeldung
Die Veranstaltung findet statt im Fürstenberg Institut GmbH, Gorch-Fock-Wall 3, 20354 Hamburg und ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen bitten wir Sie um eine verbindliche Anmeldung bis zum 14. April 2016 per E-Mail an veranstaltung@fuerstenberg-institut.de, Stichwort: „Flüchtlinge@Work“. Sie erhalten eine Bestätigung für die Teilnahme.

Programm

ab 15:30 Uhr Eintreffen der Gäste
16:00 Uhr Begrüßung & Einleitung durch die Gastgeber
Reinhild Fürstenberg, Geschäftsführerin, Fürstenberg Institut
Marco Stender, Regionalleiter Nord, Fürstenberg Institut
16:10 Uhr W.I.R. – work and integration for refugees. Ein Hamburger Vorhaben zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
Dr. Friederike Föcking, Fachbüro für soziale Fragen und Koordinatorin Ehrenamt und Netzwerke, W.I.R. Hamburg
16:30 Uhr Podiumsgespräch: Worauf es ankommt, damit Integration in Arbeit gelingt

  • Yukiko E. Kobayashi, Geschäftsführerin, ImpactDOCK Hamburg
    Cross-Mentoring von qualifizierten Zuwanderern und Hamburger Unternehmen
  • Key-Player eines Hamburger Unternehmens gemeinsam mit einem angestellten Zuwanderer
    Best Practice wie Unternehmen und Zuwanderer mithilfe der ImpactDOCK-Initiative zu einem Arbeitsverhältnis gefunden haben
  • Niels Pirck, 1. Sprecher der Wirtschaftsjunioren und Regionalleiter, Hamburger Sparkasse
    Coaching für Flüchtlinge zur Integration in Arbeit
17:00 Uhr Pause
17:10 Uhr Aktivitäten der Handelskammer Hamburg zur Integration von Flüchtlingen in Praktika, Arbeit und Ausbildung
Fin Mohaupt, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Aus- und Weiterbildungsberatung, Handelskammer Hamburg
Stephanie Anders, Integrierter Ausbildungsservice (INTAS), Handelskammer Hamburg
17:30 Uhr LibertA – Das neue Integrationsprojekt nach 8 Jahren Made auf Veddel
Sibilla Pavenstedt, Modedesignerin, Made auf Veddel
17:50 Uhr Wir geben Flüchtlingen eine Stimme – Sprach-App zum Deutschlernen
Daniel Berkenheide, Tobias Sobkowiak & Duc Pham Trung, Initiatoren, Lugha e.V.
18:10 Uhr Abschluss & Get together

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Mit freundlicher Unterstützung von:
BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.
Stiftung – CLUB OF HAMBURG
DIE FÜHRUNGSKRÄFTE e.V.
Betriebssportverband Hamburg e. V.