Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Potenzialanalyse für Ihr Unternehmen!

Das Arbeitsschutzgesetz fordert alle Unternehmen auf, die psychischen Belastungen ihrer Mitarbeiter zu ermitteln. Aber wie beurteilt man psychische Gefährdungen oder Belastungen am Arbeitsplatz? Licht, Lautstärke oder Schadstoffe in der Luft – Klassiker aus dem Bereich des Arbeitsschutzes – lassen sich eindeutig mit entsprechenden Messgeräten bestimmen. Aber wenn es um unsere Psyche geht…?

Fragt man Arbeitnehmer, was ihre Leistungsfähigkeit und Motivation beeinträchtigt, bekommt man in der Regel vielfältige Antworten: Häufige Unterbrechungen bei der Arbeit, Zeitdruck, Ärger über uneffektive Strukturen und Prozesse bei geringem persönlichem Handlungsspielraum, mangelnde Kommunikation oder Unzufriedenheit mit dem Führungsverhalten der Vorgesetzten sind nur einige Beispiele hierfür. Stärkend für Leistungsfähigkeit und Motivation werden oft Gestaltungsmöglichkeit, Vertrauen im Team oder Loyalität und hohe Identifikation mit der Aufgabe angesehen.

Wir bieten Ihnen eine klare und strukturierte Vorgehensweise an, um herauszufinden, was IHRE Mitarbeiter und Führungskräfte auf diese Frage antworten. Und wie Sie als Unternehmen wirkungsvoll darauf reagieren können. Folgende Schritte haben sich unserer Erfahrung nach dabei besonders bewährt:

FI_Grafik_Psychische_GB6

 

Eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung kann sowohl qualitativ, in Form von Interviews oder Workshops, als auch quantitativ, in Form einer individuellen Fragebogenerhebung, durchgeführt werden. Wir arbeiten gerne mit einem Ansatz, der beide Formen kombiniert, und klären gemeinsam mit Ihnen, was für Ihre Unternehmenssituation am effektivsten und sinnvollsten ist. Unabhängig von der Methode erheben wir grundsätzlich nicht nur die negativen Belastungen, sondern auch die Ressourcen. Denn Letztere liefern mindestens genauso wichtige Anhaltspunkte dafür, welche konkreten Maßnahmen schließlich aus den Ergebnissen abgeleitet werden.

 

Unsere Methoden

Quantitative Befragung – der Fragebogen
  • Effiziente und bedarfsgerechte Erhebung der wesentlichen Belastungsquellen und Ressourcen
  • Nicht von der Stange: Fragebogen wird auf ihr Unternehmen zugeschnitten
  • Unmissverständliche Ergebnisse durch wissenschaftlich validierte Skalen
  • Branchenspezifische Referenzwerte erleichtern die Einordnung der Ergebnisse
  • Zeitnahe Auswertung und Präsentation, um schnelle Erfolge in der Umsetzung zu erreichen und damit die Motivation der Mitarbeiter zu steigern
Qualitative Befragung – interaktive Workshops
  • Individuelles Workshopdesigns nach Ihren Vorstellungen
  • Ideen und Erwartungen, aber auch Widerstände oder Befürchtungen Ihrer Mitarbeiter werden direkt aufgefangen
  • Aktive Gestaltung durch Ihre Mitarbeiter stärkt die Identifikation, Initiative und Eigenverantwortung
  • Unser Multiplikatorenverfahren sichert die Einbindung der Mitarbeiter, die nicht an den Workshops teilnehmen
  • Unsere Workshops machen Spaß und werden als Wertschätzung aufgenommen
  • Die ideale Ergänzung, wenn in Ihrem Hause bereits viele Fragebogen-Erhebungen durchgeführt werden

Egal welche Methode für Ihren Bedarf passender ist – Sie erhalten individuelle und aussagekräftige Ergebnisse, mit denen Sie wirklich etwas bewirken können. Darüber hinaus ist unser Ziel, dem Thema „Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung“ einen angemessenen Rahmen zu geben. Das bedeutet, vorhandene Belastungen ernst zu nehmen, ohne sie zu dramatisieren, indem wir gleichermaßen die Anforderungen des Unternehmensalltags und die Bedürfnisse der Mitarbeiter im Blick haben.

 

Ihr Nutzen

Betrachten Sie die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung als Potentialanalyse für Ihr Unternehmen. Sie erhalten ein klares Bild davon, was Ihre Mitarbeiter motiviert, anspornt und gesund erhält oder wo es noch Reibungsverluste gibt, die vermeidbar sind oder auf die sie gut reagieren können. So lassen sich im Anschluss an die Erhebung gezielt Maßnahmen ableiten, die die Stärken Ihrer Organisation weiter fördern und möglichen Schwächen begegnen. Durch die konkrete Einbindung Ihrer Mitarbeiter bei der Beurteilung der Belastungen und Ressourcen erreichen Sie in der Regel eine breite Unterstützung und Zustimmung über den gesamten Prozess hindurch. Diesen Rückhalt können Sie zusätzlich fördern durch eine passende Kommunikationsstrategie, bei der wir Sie auf Wunsch gerne beraten und unterstützen.

Ziel der Gefährdungsbeurteilung ist, die Gesundheit, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter systematisch zu fördern und damit die Produktivität Ihres Unternehmens nachhaltig zu erhöhen. Und das auf eine sinnvolle und effiziente Art und Weise, die sich gut in den Unternehmensalltag integrieren lässt und Erfolge frühzeitig sichtbar macht.