Dominosteine

Fehlzeitenmanagement ist Chefsache

Hohe Fehlzeiten sind kein Zufall. Wir unterstützen Unternehmen, ein systematisches Fehlzeitenmanagement zu etablieren.

Webinar – neue Termine in Kürze

Dauer: ca. 35 Minuten

Referentin: Dr. Leila Steinhilper, Beraterin für Führungskräfte und Mitarbeiter sowie Organisationsentwicklung

Mitarbeiter sind der wichtigste Erfolgsfaktor für Unternehmen. Doch der aktuelle Fehlzeitenreport zeigt: 19,4 Arbeitstage, fast einen Monat, hat jeder Beschäftigte in Deutschland im Durchschnitt im vergangenen Jahr mit einer Krankschreibung gefehlt. Insbesondere die Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen haben in den letzten 10 Jahren um 79,3 Prozent zugenommen. Hohe Fehlzeiten sind kein Zufall: Ein systematisches Fehlzeitenmanagement kann helfen, diesen Trend zu stoppen, den Krankenstand dauerhaft zu reduzieren und Produktivitätsverlust durch Präsentismus einzudämmen.


    • Zahlen-Daten-Fakten zur Entwicklung von Fehlzeiten
    • Einfluss von Unternehmenskultur und Führung auf das krankheitsbedingte Fehlen von Mitarbeitern
    • Was beinhaltet systematisches „Fehlzeitenmanagement“?
    • Welche konkreten Maßnahmen und Führungsinstrumente gibt es zur Gesunderhaltung und Motivation
      der Mitarbeiter?
  • Das Webinar richtet sich an Personalentscheider, die in Ihrem Unternehmen den Krankenstand gezielt senken wollen.

  • Sie möchten sich für das Webinar anmelden: Klicken Sie bitte hier.

  • Bei Fragen zur Anmeldung, wenden Sie sich bitte an webinare@fuerstenberg-institut.de.

    Ob Sie über die nötigen technischen Voraussetzungen zur Teilnahme verfügen, können Sie ganz einfach hier über den System Check prüfen.

Sie sind an dem Webinar „Fehlzeitenmanagement ist Chefsache“ interessiert, haben aber zu dem genannten Termin keine Zeit? Senden Sie uns eine E-Mail, dann informieren wir Sie gern über Folgeveranstaltungen.


Fehlzeitenmanagement im Fürstenberg Institut

Unser Angebot wird individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten und beinhaltet u. a.


Fehlzeitenmanagement im Fürstenberg Institut

Sie möchten weitere Informationen zum Thema Fehlzeitenmanagement im Fürstenberg Institut – kontaktieren Sie uns:


Das sagen unsere Kunden:

Unsere Mitarbeiter sind seit der Betreuung durch das Fürstenberg Institut wesentlich zufriedener und erledigen Ihre Arbeit mit einer gesteigerten Motivation. Wir konnten sogar feststellen, dass sich die Fehlzeiten reduziert haben.

Bezirksamt Neukölln, 1.800 Mitarbeiter

Die Führungskräfteschulung und -begleitung hat unserer Personalabteilung neue Impulse zum Aufbau eines Fehlzeitenmanagement mitgegeben. Wir sind mit den Ergebnissen mehr als zufrieden und würden das Fürstenberg Institut jeder Zeit wieder beauftragen. Die überaus engagierte Trainerin hat großartige Arbeit geleistet.

PIN AG, 1.300 Mitarbeiter

In­ter­­na­tio­nal

Suche

Login

Exklusiver Bereich für unsere Kunden

Als exklusiven Service für unsere Kunden stellen wir Ihnen eine spezielle Auswahl weiterführender Informationen und Material zum Download bereit. Loggen Sie sich bitte mit Ihren Benutzernamen und aktuellem Passwort ein.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt.

Sie können die Login-Daten einfach nicht finden? Klicken Sie hier.

Kontakt

ContactLayer Image

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.