Interview Torsten Grewe

„Halten Sie sich selbst an das, was Sie sich von Ihrem Team wünschen!“

Interview mit Torsten Grewe, Occupational Health Manager Germany, Austria & Switzerland bei Pfizer

Fürstenberg Institut:

Herr Grewe, als Gesundheitsmanager von Pfizer haben Sie das Ohr nah an vielen Teams und deren Führungskräften. Den Spruch „Die einzige Konstante ist die Veränderung“, hören wohl auch Sie dieser Tage häufiger. Was kann die Führungskraft ganz praktisch tun, um ihr Team für Umbrüche wie wir sie in der Corona-Pandemie erleben, gut aufzustellen?

Torsten Grewe:

In herausfordernden Zeiten, wie die einer Pandemie, halte ich es für Führungskräfte unerlässlich, maßgeschneiderte Unterstützungsangebote für sich und ihre Mitarbeitenden zu ermöglichen. Auf fachlicher Ebene sind das beispielsweise IT-Trainings, die den sicheren Umgang mit neuen technischen Lösungen ermöglichen, um neue Arbeitsweisen möglichst rasch zum Alltag werden zu lassen. Häufig verfügen sogar einzelne Teammitglieder über besondere Kompetenzen, die sie gern mit dem Team oder darüber hinaus teilen möchten. Damit lassen sich berufliche Herausforderungen entspannter begegnen.

Im psychosozialen Bereich habe ich Resilienztrainings auf Teamebene als besonders wirksam empfunden. Einerseits stärken sie durch gezielte Übungen die Widerstandsfähigkeit jedes Einzelnen – Mitarbeitende wie Führungskräfte. Außerdem erhöhen sie die Achtsamkeit gegenüber den individuellen Problembewältigungsstrategien. Andererseits bringt ein offener Austausch in vertrauter Atmosphäre ein Team in krisenhaften Zeiten näher zusammen. Über solche Trainings hinaus sind selbstverständlich eine klare Kommunikation und der regelmäßige Austausch zwischen Führungskraft und Teammitgliedern immens wichtig. Denn, wenn allen im Team klar ist, welche Veränderungen warum notwendig sind und wie sie angegangen werden, zahlt sich dies ebenfalls positiv auf die Teamresilienz aus.

Die Sieben Säulen der Resilienz
 

7 Säulen

Fürstenberg Institut:

Welche Effekte dieser Führungspraktiken konnten Sie auf die Teams feststellen? Haben Sie hier ein Beispiel?

Torsten Grewe:

Grundsätzlich habe ich durch solche Maßnahmen eine noch stärkere Verbundenheit mit unserem Unternehmen festgestellt. Richtig kommuniziert, werden zusätzliche Angebote wie vertiefende IT-Schulungen oder Resilienztrainings als wertschätzende Maßnahmen von den Mitarbeitenden verstanden. Womöglich finden Mitarbeitende mit besonderen Belastungen sogar eine*n neue*n Vertraute*n im Team. Seit meinem Team-Resilienztraining treffe ich mich alle 14 Tage zu einem kurzen Austausch mit zwei Kolleg*innen und wir berichten, ob und wie wir unsere Ziele umgesetzt haben. Ein anderes, simples und zugleich schönes Beispiel kenne ich aus einem Außendienstteam: Die Führungskraft verlegte die Uhrzeit des wöchentlichen Teammeetings, um allen, auch sich selbst, die Teilnahme am unternehmensinternen Yogakurs zu ermöglichen.

Fürstenberg Institut:

Führungskräfte haben in herausfordernden Zeiten häufig einen guten Fokus auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter*innen. Doch was sollten Führungskräfte mit Blick auf ihre eigene Resilienz beherzigen?

Torsten Grewe:

Ich denke, eines ist ganz klar: Trotz ihrer Rolle dürfen sich Führungskräfte im Hinblick auf das eigene Wohl nicht hintenanstellen. Ganz im Gegenteil können sie in krisenhaften Zeiten nur dann gut führen, wenn sie selbst nicht von den Herausforderungen überfordert werden. Deshalb gilt: Halten Sie sich selbst an das, was Sie sich von Ihrem Team wünschen! Kommunizieren Sie Sorgen und Befürchtungen und schaffen Sie sich Ihre Erholungsphasen, um zu regenerieren.

Nicht zuletzt müssen Führungskräfte sich ihrer Vorbildfunktion bewusst sein. Sie sollten die Gesundheits- und Unterstützungsangebote des Unternehmens zumindest kennen und am besten selbst ausprobiert haben oder regelmäßig nutzen, um ihr Team authentisch dafür motivieren und begeistern zu können.

 


Torsten Grewe

Torsten Grewe

Occupational Health Manager Germany, Austria & Switzerland bei Pfizer



In­ter­­na­tio­nal

Suche

Login

Exklusiver Bereich für unsere Kunden

Als exklusiven Service für unsere Kunden stellen wir Ihnen eine spezielle Auswahl weiterführender Informationen und Material zum Download bereit. Loggen Sie sich bitte mit Ihren Benutzernamen und aktuellem Passwort ein.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt.

Sie können die Login-Daten einfach nicht finden? Klicken Sie hier.

Kontakt

ContactLayer Image

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.