Selbstfürsorge

Jetzt oder nie, ja oder nein? So treffen Sie auch in stressigen Situationen Entscheidungen

Eine Entscheidung zu treffen, ist oft gar nicht so einfach. Unter hohem Druck und großer Belastung wird es ungleich schwieriger. „Unter Zeitdruck oder anderen Formen des Stresses ist aktives Denken unmöglich“, sagt Hirnforscher Gerhard Roth. Entscheidungen müssen aber dennoch getroffen werden. Was also tun?

Der Hirnforscher Gerald Roth empfiehlt ganz pragmatisch: Wer sich nicht entscheiden kann, der sollte erst einmal schlafen gehen. Nun ja, ganz so einfach, selbst wenn dies auch sehr sinnvoll wäre, geht es dann doch meistens nicht. Keine Entscheidung zu fällen, führt oft zu noch größeren Problemen. Eine Lösung: Machen Sie die Entscheidung am besten erst einmal kleiner, einfacher, damit klarer, machbarer, und so letztlich doch entscheidbar.

Der beste Weg dazu ist die 10-10-10-Methode, entwickelt von Suzy Welch, die es Ihnen erlaubt, selbst unter großer Belastung und hohem Druck noch eine Entscheidung treffen zu können. 
Die Methode ist ganz simpel: Sie legen ein festes Zeit-Raster über das Thema: 10 Minuten – 10 Monate – 10 Jahre. Dann fragen Sie sich selbst standardmäßig zu jedem Zeit-Raster-Punkt: Was denke, fühle, tue ich, wenn ich mich (so oder so) entschieden habe, in 10 Minuten? In 10 Monaten? In 10 Jahren? Wie geht es mir, was löst die Entscheidung bei mir aus (wenn ich sie so oder so gefällt habe), in 10 Minuten, in 10 Monaten, in 10 Jahren? Eine richtig einfache und schnelle Methode. Je kleiner und einfacher Sie diese anwenden, desto besser funktioniert sie. Perfekt für stressige Momente.

Zum Glück gibt es weitere unkomplizierte Möglichkeiten, um wieder zurück zur Entscheidungsfähigkeit zu finden:

  • Machen Sie sich eine Pro- und Contra-Liste und gewichten Sie danach die einzelnen Punkte mit 1 bis 3 Sternchen. Das hilft, zu mehr Klarheit zu finden. Fragen Sie sich auch, was für SIE das Beste ist.
  • Hören Sie neben dem Verstand auch auf Ihr Herz. Wenn Sie zum Beispiel entscheiden wollen, ob Sie in eine bestimmte Wohnung ziehen: Stellen Sie sich vor, der Umzugswagen steht vor der Tür: Welche Gefühle haben Sie? Freuen Sie sich auf den Umzug in diese Wohnung?
  • Vogelperspektive einnehmen: Was würde ein Mensch, der sie sehr gut kennt und auf den sie gerne hören (das kann auch der schon verstorbene Großvater sein), Ihnen raten? Sie können sich auch die Frage stellen, was würde ich einer Freundin oder einem Freund raten, der vor genau der gleichen Entscheidung steht?
  • Manche tun sich schwer mit Entscheidungen, weil sie dadurch ihre gewohnte „Komfortzone“ verlassen. Seien Sie mutig und wagen Sie auch mal einen Schritt aus ihren bisherigen Gewohnheiten heraus. Was kann schlimmstenfalls passieren? Oft passt das Sprichwort: Wer wagt, gewinnt!
  • Notieren Sie die kurz-, mittel- und langfristig positiven und negativen Auswirkungen der einen und der anderen Entscheidung.
  • Riskieren Sie eine Fehlentscheidung. Sie können dabei auf jeden Fall neue Erfahrungen gewinnen. Und: Sie können immer wieder neue Entscheidungen treffen.
Welcher Kaffee

Unsere digitalen Angebote zum Themenkomplex

Webinar: Time- and selfmanagement 
mit Michael Wigge (auf Englisch
Dienstag, 22.06.2021, 14:00 – 15:00 Uhr 
 

Lunch & Learn: Inseln der Gelassenheit 
mit Nando Dowe (auf Deutsch)
Donnerstag, 24.06.2021, 12:00 – 13:00 Uhr 



Emar Willnauer

Elmar Willnauer

Berater und Experte, Fürstenberg Institut



In­ter­­na­tio­nal

Suche

Login

Exklusiver Bereich für unsere Kunden

Als exklusiven Service für unsere Kunden stellen wir Ihnen eine spezielle Auswahl weiterführender Informationen und Material zum Download bereit. Loggen Sie sich bitte mit Ihren Benutzernamen und aktuellem Passwort ein.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt.

Sie können die Login-Daten einfach nicht finden? Klicken Sie hier.

Kontakt

ContactLayer Image

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.