Literaturtipp Kinder

Schlaumacherbuch

von Astrid und Wilfried Brüning

In Zeiten zunehmender Digitalisierung sollten Kinder wissen, was in ihrem Gehirn passiert, wenn sie zu viel Fernsehen, Konsolen, Tablets oder Smartphones nutzen. Mit den neuesten Studien, die die negativen Begleiterscheinungen von übermäßigem Bildschirmkonsum belegen, werden wir unsere Kinder wenig überzeugen. Das Schlaumacherbuch geht der Frage „Machen Bildschirmmedien dumm?“ auf 116 Seiten verständlich und reich bebildert nach und unterstützt eine gesunde Balance zwischen realem und digitalem Leben: Damit Kinder über die digitalen Medien bestimmen und nicht umgekehrt!
 

www.bruening-film.de, 2018
Hardcover, 116 Seiten
D 29,90 €
ISBN: 978-3-00-061193-3


 

Schlaumacherbuch

Bildcredits: demaerre_iStock, www.bruening-film.de


In­ter­­na­tio­nal

Suche

Login

Exklusiver Bereich für unsere Kunden

Als exklusiven Service für unsere Kunden stellen wir Ihnen eine spezielle Auswahl weiterführender Informationen und Material zum Download bereit. Loggen Sie sich bitte mit Ihren Benutzernamen und aktuellem Passwort ein.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt.

Sie können die Login-Daten einfach nicht finden? Klicken Sie hier.

Kontakt

ContactLayer Image

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.