Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
09.05.2019, Berlin

Meet & Greet: Preis Frauen Europas - Deutschland

Fürstenberg Gespräch

Termin

Donnerstag, 9. Mai 2019, 15:00 bis 17:00 Uhr

Ort

Fürstenberg Institut, Dorotheenstraße 37 , 10117 Berlin

Empfang Meet & Greet Führungskräfte und Preisträgerinnen. Mit Grußworten von Gesine Schwan, Düzen Tekkal und Dörthe Keyserlingk

Weibliche Führungskräfte, welche durch das Fürstenberg Institut beruflich begleitet werden, laden wir für einen Nachklang der Preisverleihung und für neue inspirierende Begegnungen zu einem exklusiven Empfang mit ausgewählten Preisträgerinnen Frauen Europas – Deutschland ein. Es treffen sich bei diesem Empfang Influencerinnen, um gemeinsam auf das Wesentliche zu blicken: die eigene selbstbestimmte Potentialentfaltung im Verbund von Frauen.

Teilnehmerinnen beim Empfang im Fürstenberg Institut sind u.a.

  • Regina Hellwig-Schmid: Seit 1992 engagiert sich Regina Hellwig-Schmid auf einzigartige Weise mittels künstlerischer Initiativen für die Völkerverständigung und gibt auf unnachahmliche Weise als Impulsgeberin und Ideenvermittlerin internationalen Projekten der kulturellen, wissenschaftlichen und künstlerischen Zusammenarbeit im Donauraum essentielle Schubkraft. Sie ist Preisträgerin des „Preis Frauen Europas-Deutschland“ 2004.
  • Düzen Tekkal: Die studierte Politik- und Literaturwissenschaftlerin, arbeitet als TV-Journalistin, Autorin und Kriegsreporterin. Sie macht sie sich für Menschen jesidischer Herkunft stark und gründete zu diesem Zweck den Verein HAWAR.help, der im Nordirak für Opfer des IS humanitäre Hilfe leistet. Sie erhielt den „Preis Frau Europas-Deutschland“ 2018.
  • Linn Selle: Als Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. setzt sie sich für ein demokratisches, föderales und offenes Europa ein. Seit 2009 ist sie Mitglied der Jungen Europäischen Föderalisten und war von 2010 bis 2014 im Bundesvorstand tätig. Sie ist Trägerin des „Preis Frauen Europas-Deutschland“ 2014.
  • Lea Ackermann: Sr. Dr. Lea Ackermann gründete 1985 den Verein SOLWODI e.V. – „Solidarity with women in distress“ – in Mombasa/Kenia. Mittlerweile bieten auch in Deutschland 16 Beratungszentren eine psychosoziale Betreuung ausländischer Frauen an, die als Arbeits- und Heiratsmigrantinnen bzw. durch Zwangsprostitution und Menschenhandel Opfer von Gewalt und Ausbeutung geworden sind. Sie ist Preisträgerin des „Preis Frauen Europas-Deutschland“ 1998.
  • Gesine Schwan: Prof. Dr. Gesine Schwan engagiert sich seit über 30 Jahren für den Auf- und Ausbau von kulturellem Austausch und zivilgesellschaftlichen Kontakten, vor allen Dingen zwischen den jungen Deutschen und Polen. Sie ist Preisträgerin des „Preis Frauen Europas-Deutschland“ 2005.

Die Anmeldung folgt auf persönliche Einladung. Weitere Informationen erhalten Sie per Mail.



Suche

Login

Exklusiver Bereich für unsere Kunden

Als exklusiven Service für unsere Kunden stellen wir Ihnen eine spezielle Auswahl weiterführender Informationen und Material zum Download bereit. Loggen Sie sich bitte mit Ihren Benutzernamen und aktuellem Passwort ein.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt.

Sie können die Login-Daten einfach nicht finden? Klicken Sie hier.

Kontakt

ContactLayer Image