Familienalltag & Organisation in der Familie

In jeder Familie gibt es alltägliche Aufgaben und Herausforderungen, die gemeistert werden müssen. Da ist die Organisationsfähigkeit eines jeden einzelnen Familienmitglieds gefragt. Unterstützung im Familienalltag oder auch eine Familienberatung können dabei helfen.

Familien und Familienalltag gibt es in zahlreichen Facetten

Familien können in unterschiedlichsten Konstellationen zusammenleben und erfahren in ihrem Alltag viele Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Herausforderungen, die es zu meistern, strukturieren und zu organisieren gilt. Ob Kleinfamilien, Patchworkfamilien, Mehr-Generationenkonstellationen, getrenntlebende oder Teile einer in Trennung lebenden Familie oder Alleinerziehende – alle Familienformen haben individuelle Anliegen sei es in der Erziehung, im Haushalt, der schulischen Entwicklung der Kinder, Herausforderungen in der Pubertät oder mit der Familie des Partners oder der Partnerin. Jede Familie versucht ihre für sich optimale und „ideale“ familiäre Lebensweise zu finden.  

Ansprüchen und Herausforderungen im Familienalltag gerecht werden

Es ist in der Regel in allen Phasen des Lebens eine Herausforderung, als Familie in Balance zu bleiben. Besonders häufig in der sogenannten „Rush-Hour des Lebens“ zwischen 30 und 50 Jahren kann es zu Stress und einem Ungleichgewicht in der inneren Balance kommen. Denn in dieser Zeit wirken viele Anforderungen und Ereignisse gleichzeitig auf Personen ein. Beispielsweise fällt oft die Geburt des ersten Kindes zeitgleich zusammen mit Karrieresprüngen oder einem Hausbau. Der Anspruch, all diese Wünsche und Herausforderungen optimal auszubalancieren, fordert Familien. Dies hat Einfluss auf die Atmosphäre in Familien und kann zu Spannungen untereinander führen. Um den Druck herauszunehmen und Ansprüche sowie Erwartungen auf ein realistisches Maß zu bringen, können folgende Impulse hilfreich sein. 

1. Die individuelle Familiensituation anerkennen
Es kann hilfreich sein, sich die Lebensrealität, die individuell zur eigenen Familie gehört, bewusst vor Augen zu führen. Es stärkt die Familie, anzuerkennen, was jede/r einzelne jeden Tag leistet und sich gegenseitig mit mehr Wertschätzung zu begegnen. Durch das Annehmen der eigenen Situation, können Belastungspotentiale erkannt, Konflikte angesprochen und Gewohnheiten identifiziert werden. So kann der Familienalltag neu gedacht werden und es ergeben sich Möglichkeiten, die Abläufe und Organisation in der Familie zu optimieren.
2. Freimachen vom Bild der „Idealfamilie“
Wenn der Fokus auf den Vergleich mit anderen Familien oder auf Konventionen gelegt wird, kann das Druck erzeugen. Es ist hilfreich, den Fokus von außen nach innen zu richten. Es tut beispielsweise gut, von Überlegungen, wie Dinge laufen „sollten“, wie man als Paar wirken „müsste“ und wie die Kinder sich benehmen „könnten“, Abstand zu nehmen. Es kann insbesondere von den Eltern sehr erleichternd wahrgenommen werden, die eigenen Werte und Bedürfnisse bewusst gemeinsam zu reflektieren und die Vereinbarkeit der Wünsche der verschiedenen Familienmitglieder zu besprechen.
3. Eine Familie entwickelt sich immer weiter
Eine Familie in ihrer Gesamtheit und auch die einzelnen Familienmitglieder entwickeln sich stetig weiter. Etwas, das vor ein paar Monaten noch hilfreich war, funktioniert nach einiger Zeit vielleicht nicht mehr. Wenn sich die Lebensrealität, Wünsche, Bedürfnisse und Ressourcen der Familienmitglieder ändern, darf und muss sich auch der Familienalltag anpassen und weiterentwickeln. Es gilt, immer wieder neue Wege auszuprobieren.

Überlegungen, um den Familienalltag zu organisieren

Händeschüttlen
Wobei brauchen wir Unterstützung?
Welche Themen beschäftigen Sie in der Familie? Von wem könnten Sie Unterstützung erhalten?
Herz über einer Hand
Welche Erwartungen gibt es?
Woher kommen die Wünsche und Erwartungen? Kommen sie von außen oder sind es wirklich die eigenen Ziele und Werte?
Kalender
Wie werden Aufgaben verteilt?
Sind Aufgaben fair verteilt und ist jedem Familienmitglied klar, welche Aufgaben er/sie zu erledigen hat?
Person mit Gewitterwolke über Kopf
Wie kommunizieren wir Bedürfnisse?
Sprechen Sie offen an, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie überfordert sind oder Unterstützung benötigen?

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Frau sitzt am Tisch und schreibt in Notizbuch.
Zeitmanagement
Techniken und Methoden des Zeitmanagements helfen dabei, den Arbeitstag effizient zu strukturieren, Zeitdiebe zu beseitigen und die eigenen Arbeitsabläufe zu optimieren. So werden Zeitdruck und Stressempfinden verringert und mehr Zeitsouveränität, also die selbstbestimmte Verwendung der Zeit, erlangt.
Kindererziehung
Die Erziehung von Kindern ist für alle Eltern eine Herausforderung. Für Eltern ist es deswegen hilfreich, sich weniger auf einen Erziehungsstil zu fokussieren und stattdessen in der Erziehung die Beziehung in den Vordergrund zu rücken.
Pflege von Angehörigen
Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, dann ist es vielen ein Bedürfnis, selbst aktiv zu werden. Doch pflegende Angehörige erleben dabei oft die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Die Erwartungen von außen in Kombination mit der mentalen, körperlichen oder finanziellen Herausforderung kann sich für die Betroffenen zu einer starken psychischen Belastung entwickeln.
Work-Life-Balance
Eine gute Balance zwischen Arbeit und Privatleben wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Dabei kann es sich durchaus unterscheiden, ob persönlich eine höhere Priorität auf das eine oder das andere gelegt wird. Wichtig ist, der subjektiv wahrgenommene Ausgleich und ein gutes Zusammenwirken der beiden Bereiche.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns!

Sie erreichen uns unter: